Windows XP wird eingeschläfert, was nun?

 

buchdeckelWindows XP wird eingeschläfert, was nun?

Nun sind es nur noch wenige Wochen bis zum 8. April, dann wird Microsoft die über 12jährige Epoche von Windows XP offiziell beenden. Eigentlich nichts besonderes, wenn nicht rund jeder vierte Computer mit diesem Betriebssystem laufen würde. Also höchste Zeit zum Upgrade, doch was gilt es zu beachten?

 

Nach XP hat Microsoft insgesamt drei neue Betriebssysteme herausgebracht. Scheinbar muss sich Microsoft daran gewöhnt haben, dass nur jedes zweite Betriebssystem Erfolg hat.

Windows Millennium war ein Flop, Windows XP ein Erfolg, Vista floppte wieder, wogegen Windows 7 wieder sehr erfolgreich ist. Das aktuelle System, Windows 8, bzw. 8.1, will wieder keiner haben.

Cover Smartphone-Fotografie

Woran das liegt diskutieren die Computer-Journale seit nunmehr knapp zwei Jahrzehnten. Nachvollziehbar ist es kaum, denn außer dem aufgemotzten Windows 98 namens Millennium sind es alle gute Betriebssysteme. Bis Windows 7 war zwar das Mac OS von Apple leicht überlegen, auf der Höhe der Zeit waren die Systeme von Microsoft allemal.

Windows 7 oder 8.1 – das ist hier die Frage

Allerdings bedeutet ein Wechsel auf Windows 7 oder Windows 8 auf jeden Fall einen kleinen Kulturschock: Die Bedienung sieht komplett anders aus. Es erscheinen Kacheln auf dem Bildschirm, und hinter jeder Kachel verbergen sich Programme, Daten oder Webseiten. Alte XP-Programme kann man aber immerhin weiter benutzen.
Angeklickt –Computersendung des WDR vom 17.01.2014

So schlimm ist das mit Windows nun auch wieder nicht, da hat Jörg Schieb und sein Team so richtig eine Fehlmeldung rausgehauen. Man sagt auch „ins Klo gegriffen.“ Herr Schlieb, die Kacheln gibt es auf Windows 8, und zwar nur dort!

Windows 7

Die Oberfläche hat sich gegenüber Vista oder XP kaum verändert. Insgesamt ist das Betriebssystem um einiges schneller und zuverlässiger als XP. Neuigkeiten sind u.a. die Aero-Funktionen, die den Workflow flüssiger machen. Mit den Bibliotheken schaffen selbst Chaoten Ordnung in Ihre Musik- und Videosammlung. Zudem lässt sich der Computer komplett über die Sprachsteuerung bedienen. Mit dem XP-Modus gibt es einen virtuellen Computer, der das ältere Betriebssystem simuliert. Dies funktioniert allerdings nicht auf den Home-Versionen.

Fazit: Mit Professional oder Ultimate funktionieren „alte XP-Programme“ und auch ältere Peripherie-Geräte tatsächlich. Das System ist schnell, sicher und zuverlässig. Zudem sind die OEM-Versionen momentan sehr preiswert.Bei ebay kosten sie zwischen 30 und 40 €.

Windows 8.1,

Microsoft hat die Beschwerden der Kunden erst genommen, und die 8er Version verändert. Seitdem lässt es sich so einstellen, dass sofort der Desktop erscheint und die Kacheloptik entfällt. Auch der altbekannte Startbutton ist wieder da, allerdings mit anderen Funktionen. Direkt integriert sind auch Skype, und die Microsoft eigene Cloud SkyDrive.

Gestrichen:

  • Zu meinem größten Bedauern ist die Datensicherung und der damit verbundene Wiederherstellungspunkt ab Windows 8 nicht mehr vorhanden.
  • Leistungsindex wurde aus der Systemsteuerung gestrichen.
  • XP-Modus unter Windows 8 nicht möglich

Fazit:

Windows 7 ist bei den Nutzern wesentlich beliebter. Der zweitgrößte Computerhersteller der Welt, Hewlett Packard, bietet seit ein paar Tagen Windows 7 wieder für seine neuen Computer, an. Und das, obwohl der offizielle Verkauf des Betriebssystems inzwischen offiziell eingestellt ist.

Wer auf den Wiederherstellungspunkt, Leistungsindex und XP-Modus verzichten kann, bekommt mit Windows 8.1 ein sehr gutes, schnelles, sicheres und stabiles Betriebssystem. An die Kacheln muss man sich natürlich gewöhnen. Dafür ist es möglich, ein einziges Betriebssystem für Desktop, Tablet und Smartphone zu nutzen.

Martin Jakubowski ist Medienpädagoge, Dozent und Autor.
Wegen der anstehenden Systemumstellung für viele User hat er kürzlich das eBook
Windows 7 verständlich erklärt
veröffentlicht.
Vom selben Autor

Smartphone-Fotografie – Das Praxisbuch

 

RSS-Feed

Feed per Newsletter-Abo

 

4 Gedanken zu “Windows XP wird eingeschläfert, was nun?

  1. Pingback: Sprachsteuerung eines Windows-PC |Online-Redakteure

    • Hallo Melanie,
      natürlich habe ich zunächst eine Mail an die Redaktion geschickt. Gehört sich ja so ;-)
      Diese blieb unbeantwortet.
      Eine Kollegin hat auf der Facebook-Seite der Aktuellen Stunde etwas gepostet. Es wurde nach 20 Minuten gelöscht. Für eine professionelle Institution wie dem WDR ist es schon mehr als peinlich.

  2. Pingback: Kindle Paperwhite reduziert |Online-Redakteure

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>